Lichtermarsch am 5. Juni, 19.00 in Klagenfurt

Veröffentlicht am 29.05.2015 um 18:49

Seit einigen Monaten marschieren in 14-Tages-Rhythmus engagierte Menschen aus dem Görtschitztal von Klein-St. Paul zum Zementwerk Wietersdorf, um ein Zeichen des Protestes gegen den HCB-Skandal zu setzen. Sie stellen dort Kerzen auf und hängen Informationen an den steinernen Wall, der das Werk umgibt. Nach jedem Besuch eilen dann Werksmitarbeiter heraus und beseitigen die Spuren dieses stillen Protestes, als könnten sie dadurch den Schaden ungeschehen machen, den sie durch die falsche Blaukalkeinbringung verursacht haben, als könnten sie dadurch das schlechte Image losewerden, das sie sich selbst eingebrockt haben. Zeitungen und Medien waren die Begleiter der Spaziergänger und haben die kritischen Stimmen zu Müllverbrennung und Blaukalkverarbeitung  in alle Welt getragen.

Am nächsten Freitag, 5. Juni kommt das Görtschitztal nach Klagenfurt. Um 19.00 trifft sich der Protestzug in Klagenfurt beim Lindwurm am Neuen Platz und zieht dann zur Klagenfurter w&p-Niederlassung in der Ferdinand Jergitsch-Strasse 15. Wer für eine gesunde Zukunft der Kinder im Görtschitztal eintritt, ist  gerne eingeladen, hier mitzugehen!